Kreisverband Fulda




RSS Feed abonnieren  

Aktuelle Einträge




MIT Monats Archiv



Kategorie

Monatliches Archiv: APRIL 2014


Dienstag, April 22, 2014 15:14

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit bis zu 500 Mitarbeitern sollen von jeglichen Berichterstattungspflichten über ihr soziales und umweltpolitisches Engagement befreit bleiben. So lautet das Ergebnis der Verhandlungen von Rat, EU-Kommission und EP, das soeben im Plenum des EP bestätigt wurde. Das ist die gute Nachricht für unseren heimischen Mittelstand, der sich schon jetzt freiwillig stark sozial engagiert.

 

CSR und Mittelstand-Kein ...


ganzer Artikel




Dienstag, April 22, 2014 15:04

Die europäischen Mindeststandards für Betriebsrenten kommen zwar, sie fallen jedoch sehr behutsam aus. Das deutsche Betriebsrentensystem mit einem Volumen von über 450 Mrd. Euro wird nicht gefährdet. Das Mindestalter für den Erwerb von Betriebsrenten-Ansprüchen soll europaweit auf 21 Jahre abgesenkt, die Frist, in der Ansprüche nicht verfallen können (Unverfallbarkeit), auf 3 Jahre reduziert werden.
 




Donnertag, April 17, 2014 14:37

Entsende-Richtlinie: Kampf gegen Schwarzarbeit wird fortgesetzt!

"Der Kampf gegen Schwarzarbeit und Lohndumping steht für den Mittelstand in Hessen im Vordergrund. Beschlossen wurde, dass die Mitgliedstaaten weiterhin selbst darüber entscheiden, welche Kontrollmaßnahmen sie ergreifen. Bei uns wird es also weiter verdachtsunabhängige und flächendeckende Kontrollen der Entsendebestimmungen geben.





Donnertag, April 17, 2014 09:36

Der Entwurf von Arbeitsministerin Andrea Nales für die abschlagsfreie Rente mit 63 stößt in Politik und Wirtschaft auf Prodest. Und auch die MIT ist mit dieser Regelung nicht einverstanden.
 
Für die MIT Fulda ist Europapolitik ein Schwerpunkt ihrer Arbeit. Rund 80% der deutschen Wirtschaftsgesetze haben ihren Ursprung auf europäischer Ebene.
 




Freitag, April 4, 2014 11:42

Thomas Mann fürchtet, dass Brüsseler Bürokratie deutsche Ausbildungsstandards gefährdet. Zusammen mit der CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) und den Handwerkskammern sowie den Kreishandwerksmeistern hat er frühzeitig Alarm geschlagen. Siehe den Bericht in der Fuldaer Zeitung.